Solaris

Merzling x (Zarya Severa x Muscat Ottonel)

Solaris


Ursprung

Es handelt sich um eine Kreuzung von Merzling x (Zarya Severa x Muscat Ottonel). 1975 wurde sie am Staatlich Weinbauinstut Freibur von Norbert Becker  gezüchtet. Seit 2001 steht die Solaris unter Sortenschutz

Eigenschaften

Die Sorte zeichnet sich durch gute Pilzresistenz aus und ist extrem frühreif mit hohen Oechslegraden und somit auch für Müller - Thurgau-Lagen oder Höhenlagen geeignet. Die Trauben sind mittelgross, goldig und relativ lockerbeerig.

Der Wein hat ein fruchtiges Bouquet, manchmal etwas an Ananas oder Haselnuss erinnernd. Er ist im Geschmack eher neutral, aber kräftig, gehaltvoll bis wuchtig (alkoholreich) und trotz seiner frühen Reife säurebetont, mit einer  mittleren Struktur.

Bedeutung

Vorwiegend in Deutschland. In der Schweiz wird die Solaris auf ca. 12 Hektaren angebaut. Vorwiegend in der deutschsparchigen Schweiz


Quelle: SCHWEIZ. Z. OBST-WEINBAU Nr. 15/01

zurück