//-->
Weinbau im Kanton Luzern
auf einen Blick | Rebsorten Spiegel
Im 19. Jahrundert gab es im Luzerner Seetal 60 Hektaren Rebfläche. Keine Unteres Wiggertal Sempachersee / Surental Seetal Vierwaldstättersee Kanton Luzernüberlebte die Weinbaukriese. Seit 1954 bis heute entstanden wieder 32 Hektaren Reb- flächen, die jedoch worwiegend regionale Bedeutung haben. Die wohl zwei bekanntesten Weine sind in Kastanienbaum von Toni Ottiger und in Gelflingen die Weine vom Schloss Heid- egg.
Die Vier Weinbauregionen

Das Luzerner Seetal 45,8% der gesamten Rebfläche  ist das grösste und traditionsreichste Weinbaugebiet. In den fünf Weibaugemeinden Aesch, Altwis , Hitzkrich, Gelfingen, Ermensee  und Hohenrain werden Weine produziert. In der übrigen Schweiz gehöhren die Weinen vom Schloss Heidegg wohl zu den bekannteste Namen in der Luzerner Weinszene.

Gemeinde  Lage
Aesch 255 a Birg-Rebacker / Chlosterhof
Ermensee 25 a Herrenberg
Gelfingen  581 a Heidegg /  Hinterberg / Kaiserspan
Hizkirch 184 a Rebacker / Grottenrank / Stierlihof
Hohenrain 102 a Johanniter / Kommende
Altwis 250 a Saffergarten

Die Ufer des Vierwaldstättersees mit 30% der Weinbaufläche sind wohl bestens bekannt für den Tourismus, jedoch nicht für den Weinbau. Weggis, Meggen und Horw mit den Lagen St. Niklausen, Rosenau und Kastanienbaum  heissen die drei Weinbaugemeinden. Ich durfte berits mitte der 80 -er Jahr die Weine von Herrn Toni Ottiger degustiern, er war bereits in dieser Zeit ein Vorreiter des Luzerner Weinbaus.
Gemeinde Lage
Horw 575 a Rosenau / Kastanienbaum / St. Niklausen
Weggis 35 a Eggisbühl
Meggen 245 a Letten / Meggenhorn / Altstad

Die wärmste und trockenste Weinbaurgion Wiggertaloder auch Unteres Wiggertal grenzt im Norden an den Kanton Aargau. 18% der Reben findet man in den drei Weinbaugemeinden Alberswil, Dagmarsellen und Reiden sie ergeben charaktervolle und sortentypische Weine.
Gemeinde Lage
Dagmarsellen 384 a Chrützberg / Rum
Alberswil 99.a Chastelen
Reiden 52 a Kommende

Zwischen den Weinbauregionen Wiggertal und Seetal auch an den Kanton Aargau grenzen, finden wir mit 6.4% der Rebfläche die kleinste und jüngste Weinbauregion des Kanton Luzerns Sempachersee / Surental. Zwei Gemeinden Sempach und Oberkirch liegen am Sempacher, Triengen und Mauensee liegen etwas nördlich Richtung Aargau.

Gemeinde Lage
Mauensee 37 a Falläsch / Santenberg
Oberkirch 49 a Haselrain
Triengen 10.5 a Schürmatt
Sempach 30 a Schauensee / Sennhof
Sursee 80 a Mariazell

Quelle: LAWA (Landwirtschaft und Wald) Fachatselle für Speziakulturen,Sursse

AOC seit Anfangs 2005

Im Luzerner Weinbau wurde mit der Einführung der AOC ein Meilenstein gesetzt. Mit der kontrollierten Ursprungs- bezeichung könne nun die Luzerener Weine mit den AOC Weinen aus Frankriech und Italien verglichen werden.

Für die Qualitätssteigerung wurde nicht nur die AOC eingeführt, sondern von der Dienststelle Landwirtschaft und Wald wurden strenge Kontrollen eingeleitet.
Link zu Vereinigungen
und Chartas


Luzerner Weine AOC

Austrieb auf dem Weingut Rosenau   im Hintergrund der Bürgenstock
Bürgenstock
Eckdaten

Hektaren               32
Gemeinden          15 Betriebe                35 Rebsorten             30

ca.1300 Std Sonnen- schein p / Jahr

ca.  1200 Millimeter
Niederschlag p / Jahr

Link zu Produzenten






 


© 2001 - 2011 by SCHNIBEFLI  www.schweizerweinecke.ch      www.schweizerweinecke.ch  ist optimiert für  Firefox 3